Hochschule Anhalt

Fachbereich Informatik und Sprachen 

 

Entwicklungen im Bereich der 
Übersetzung und Lokalisierung
5. bis 09. März 2018
Hochschule Anhalt, Köthen

Dienstag

Werkzeugbasierte Qualit├Ątssicherung

06.03.2018 09:00:00 - 17:00:00

In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Funktionen von SDL Trados Studio kennen, sodass Sie alle wichtigen Schritte zur Erledigung eines Übersetzungsauftrags durchführen können: Erstellung von Projekten, Übersetzung von Dateien, Erstellung neuer Translation Memorys sowie Generierung von Zieldateien.

Darüber hinaus werfen wir einen Blick auf TMs und Projektmanagement-Funktionen. So können Sie beispielsweise mithilfe von Feldern und Filtern steuern, wie ihre Dateien analysiert und vorübersetzt werden. Ferner werden wir Projektpakte für Vendoren behandeln, sowie Vorlagen, mit denen Segmentierungsregeln oder Pseudoübersetzungen bearbeitet werden können.

Schließlich wollen wir den Zyklus „Übersetzen - Überprüfen – Genehmigen“ in Trados Studio betrachten, sowie nützliche Funktionen wie RetroFit oder die zweisprachige Überprüfung. Die Möglichkeiten zur Qualitätssicherung - QA Checker 3.0, Terminologieüberprüfung und Translation Quality Assessment - sind bei der Übersetzung von Hilfetexten und Software-Dokumentationen ebenfalls sehr nützlich.

Es handelt sich hierbei um einen praxisorientierten Kurs mit zahlreichen Übungen.

 

Katja Althoff

Katja Althoff ist Diplom-Fachübersetzerin (Englisch-Deutsch) aus Dortmund in Deutschland, spezialisiert auf die Bereiche IT und Maschinenbau. Sie hat als firmeninterne Übersetzerin und Projektmanagerin in der Lokalisierungsindustrie gearbeitet, bevor sie 2008 ihre Karriere als freiberufliche Übersetzerin begann. Ihr Leistungsangebot umfasst Übersetzung, Lokalisierung, Testen und Transkreation. Ihre Kunden sind hauptsächlich kleine und mittelgroße IT- und Software-Unternehmen.

Siehe auch: www.althoff-translations.de